Dr.-Ing. Günter Otto Heinrich Schliephake

Dr.-Ing. Günter Otto Heinrich Schliephake[1]

männlich 1925 - 2017  (91 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Günter Otto Heinrich Schliephake 
    Präfix Dr.-Ing. 
    Geboren 3 Jun 1925  Pappelallee 14, Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Getauft
    • evangelisch
    Geschlecht männlich 
    Beruf von 16 Apr 1943 bis 9 Jul 1943  Seehausen (Altmark), Stendal, Sachsen-Anhalt, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    Reichsarbeitsdienst 
    Beruf von 28 Jul 1943 bis 12 Aug 1943  Quedlinburg, Harz, Sachsen-Anhalt, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [3
    Rekrut 
    Beruf von Aug 1943 bis Okt 1943  Le Crotoy, Somme, Picardie, Frankreich Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [3
    Rekrut 
    Aufenthaltsort von 19 Okt 1943  Talvik, Finnmark, Norwegen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [4
    Signalgast, Funker 
    Beruf nach 19 Okt 1943  Lyngseidet, Troms, Norwegen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [5
    Funker 
    Aufenthaltsort von Sep 1945  Bremerhaven, Bremen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Beruf von Okt 1945 bis 28 Feb 1946  Holzhausen, Homberg, Hessen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [6
    Arbeit im Steinbruch, u.a. 
    Aufenthaltsort nach Sep 1945  Heilbronn, Baden-Württemberg, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Aufenthaltsort nach 28 Feb 1946  Porse-Privatweg 17, Buckau, Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Hilfsarbeiten im Altwarenhandel, bei der Wasserwirtschaft 
    Beruf von Apr 1946 bis Jul 1950  Charlottenburg, Berlin, Berlin, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Studium zum Landmesser 
    Beruf von 15 Feb 1951  Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Landmesser 
    Beruf von Nov 1952 bis Sep 1955  Dresden, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Assistenz am Lehrstuhl für Vermessungskunde der Technischen Hochschule Dresden 
    Beruf von 1 Okt 1955 bis nach 1990  Gohliser Straße 4, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Unterabteilungsleiter Astronomie 
    Aufenthaltsort von 1 Okt 1955  Funkenburgstraße 6, Zentrum-Nordwest, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    bei Frau Dreißig 
    Aufenthaltsort von Nov 1958 bis 1964  Erich-Weinert-Straße 32, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Aufenthaltsort von 1964  Berliner Straße 19, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Aufenthaltsort nach 1968  Balzacstraße 15, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Beruf von 1989  Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Dozent im Vermessungsfach 
    Aufenthaltsort von 1996  Gottfried-Jähnichen-Weg 34, Baalsdorf, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben 17 Feb 2017  Gottfried-Jähnichen-Weg 34, Baalsdorf, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben 3 Mrz 2017  Evangelisch-Lutherische Kirche Baalsdorf, Baalsdorfer Anger 10, Leipzig, Sachsen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I32  Lindner-Kanwischer
    Zuletzt bearbeitet am 28 Apr 2018 

    Vater Walter Heinrich Ernst Schliephake,   geb. 20 Okt 1893, Buckau, Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 6 Dez 1958, Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 65 Jahre) 
    Mutter Johanna Elisabeth Elfriede Stamann,   geb. 10 Sep 1899,   gest. 13 Feb 1989  (Alter 89 Jahre) 
    Verheiratet 19 Aug 1924 
    Familien-Kennung F19  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie E. Greiner 
    Kinder 
    +1. S.J.M. Schliephake
    +2. U.P.W. Schliephake
    +3. A.M. Schliephake
    +4. E.M. Schliephake
    +5. T. Schliephake
    Zuletzt bearbeitet am 19 Jun 2016 
    Familien-Kennung F16  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - 3 Jun 1925 - Pappelallee 14, Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Reichsarbeitsdienst - von 16 Apr 1943 bis 9 Jul 1943 - Seehausen (Altmark), Stendal, Sachsen-Anhalt, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Rekrut - von 28 Jul 1943 bis 12 Aug 1943 - Quedlinburg, Harz, Sachsen-Anhalt, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Rekrut - von Aug 1943 bis Okt 1943 - Le Crotoy, Somme, Picardie, Frankreich Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - Signalgast, Funker - von 19 Okt 1943 - Talvik, Finnmark, Norwegen Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Funker - nach 19 Okt 1943 - Lyngseidet, Troms, Norwegen Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - von Sep 1945 - Bremerhaven, Bremen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Arbeit im Steinbruch, u.a. - von Okt 1945 bis 28 Feb 1946 - Holzhausen, Homberg, Hessen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - nach Sep 1945 - Heilbronn, Baden-Württemberg, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - Hilfsarbeiten im Altwarenhandel, bei der Wasserwirtschaft - nach 28 Feb 1946 - Porse-Privatweg 17, Buckau, Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Studium zum Landmesser - von Apr 1946 bis Jul 1950 - Charlottenburg, Berlin, Berlin, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Landmesser - von 15 Feb 1951 - Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Assistenz am Lehrstuhl für Vermessungskunde der Technischen Hochschule Dresden - von Nov 1952 bis Sep 1955 - Dresden, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Unterabteilungsleiter Astronomie - von 1 Okt 1955 bis nach 1990 - Gohliser Straße 4, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - bei Frau Dreißig - von 1 Okt 1955 - Funkenburgstraße 6, Zentrum-Nordwest, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - von Nov 1958 bis 1964 - Erich-Weinert-Straße 32, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - von 1964 - Berliner Straße 19, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - nach 1968 - Balzacstraße 15, Zentrum-Nord, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf - Dozent im Vermessungsfach - von 1989 - Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsAufenthaltsort - von 1996 - Gottfried-Jähnichen-Weg 34, Baalsdorf, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - 17 Feb 2017 - Gottfried-Jähnichen-Weg 34, Baalsdorf, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - 3 Mrz 2017 - Evangelisch-Lutherische Kirche Baalsdorf, Baalsdorfer Anger 10, Leipzig, Sachsen, Deutschland Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Fotos
    familie_schliephake_johanna_günter_walter_1927bzw28.jpg
    familie_schliephake_johanna_günter_walter_1927bzw28.jpg
    Familienfoto mit Mutter Johanna Stamann, Sohn Günter und Vater Walter Schliephake
    johann_stamann_günther_schliephake_1926.jpg
    johann_stamann_günther_schliephake_1926.jpg
    Mutter Johanna mit Sohn Günter, 1926
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
    günter_schule.jpg
    günter_schule.jpg
    Günters erster Schultag, 1931
    günter_RAD.jpg
    günter_RAD.jpg
    "Wieder marschieren, exerzieren mit dem Spaten und Sport treiben. (...) Nach einigen Wochen fuhren wir mit dem Fahrrad nach Werben (Elbe). Hier haben wir den Hof und die Wege eines vernachlässigten Barackenlagers mit Steinplatten belegt, die wir aus einem Elbkahn ausluden." Auszug aus: Aus meinem Leben, Seite 15, Günter Schliephake
    günter_pimpf.jpg
    günter_pimpf.jpg
    "Erst spät bin ich in das Jungvolk eingetreten. Zunächst musste man Sonnabendvormittag in die Schule gehen oder am "Dienst" teilnehmen. (...) Das alles hat mir wenig zugesagt, oft habe ich mich davor gedrückt, immer ging es nicht. Wie oft, wenn ich sonntags früh aufstehen mußte, habe ich die Jungen in Schweden und der Schweiz, wo kein Krieg war, beneidet." Auszug aus: Aus meinem Leben, Seite 14, Günter Schliephake
    günter_motorhj.jpg
    günter_motorhj.jpg
    "Der Teufel muss mich geritten haben, als ich mit 14 Jahren in die Motor-HJ wechselte. Ich dachte wohl, daß man dort das Motorradfahren lernen könne (125er). Das war jedoch ein großer Irrtum, denn außer einigen Vorträgen über den Motor und die Straßenverkehrsordnung gab es auch hier nur Marschieren, Exerzieren, Heimatabend." Auszug aus: Aus meinem Leben, Seite 14, Günter Schliephake
    Günter_klassenfoto_1934.jpg
    Günter_klassenfoto_1934.jpg
    Klassenfoto mit Lehrer Roth
    günter_abitur.jpg
    günter_abitur.jpg
    Günter hat sein Abitur absolviert.
    profil_günter_schliephake.jpg
    profil_günter_schliephake.jpg
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
    günter_militär.jpg
    günter_militär.jpg
    günter_atlantikwall.jpg
    günter_atlantikwall.jpg
    Rekrut am Altantikwall, 1943
    "Der Dienst war schwer und unangenehm; ständig durch die Dünen laufen, oft mit der Gasmaske, dann Schießübungen, nachts Wachestehen. Manchmal haben wir in Bunkern und Befestigungsanlagen am Kanal campiert. Mit der Bevölkerung sind wir nicht in Kontakt gekommen."
    günter_atlantikwall2.jpg
    günter_atlantikwall2.jpg
    Rekrut am Atlantikwall, 1943
    Mindestens eine geschützte Person ist mit diesem Medium verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.

  • Quellen 
    1. [S1] Familie Schumann, Michael Schumann (Verlässlichkeit: 3), 12 Jul 2015.
      Durch Bestätigung eines Smart Match hinzugefügt

    2. [S22] Reichsarbeitsdienst- Soldatenzeit- Gefangenschaft, Günter Schliephake, 1.

    3. [S22] Reichsarbeitsdienst- Soldatenzeit- Gefangenschaft, Günter Schliephake, 3.

    4. [S22] Reichsarbeitsdienst- Soldatenzeit- Gefangenschaft, Günter Schliephake, 5.

    5. [S22] Reichsarbeitsdienst- Soldatenzeit- Gefangenschaft, Günter Schliephake, 7.

    6. [S22] Reichsarbeitsdienst- Soldatenzeit- Gefangenschaft, Günter Schliephake, 10, 12.